Vor vielen, viele Jahren hat die c't die nachfolgende Anleitung zur Bedienung einer ASCII-Tastatur in Teilen veröffentlicht, die sich nicht wesentlich von heutigen PC-Tastaturen unterschied. Auch aus heutiger Sicht ist dieser Text ein Kleinod unter den gründlich misslungenen Versuchen, eine Bedienungsanleitung ausschließlich unter Verwendung eines Wörterbuchs zu lokalisieren.

Tipp: Wörterbuch bereithalten und versuchen, wortweise ins Englische zu übersetzen.
Viel Spaß beim Lesen!

Kapitel 1

Technische Einführung

Die grenzschnicht der STAFF tastatur ist begrenzt so dass das system software die maximalbiegbarkeit für die begrenzten gewissen tastaturoperationen hat. Dies ist durchgeführt mit die hin- und rück-fahrenden blickskodes der tastatur vielmehr als die Amerikanischen Standardkodes für die Kodes des Information-saustausches (ASCII). Ausserdem sind alle tasten typematic und erzeugen ein bearbeitungs- und anrisskode. Zum beispiel erzeugen die taste "I" blickskode hex 01 auf die bearbeitung und kode hex 81 auf den anriss. Die anrisskodes werden durch das hinzufügen hex 80 zur bearbeitungskodes gestaltet. Dieser führer der tastatur I/O kann die tasten wie shift tasten oder typenmatic as benötigt von der bewerbung begrenzen.

Der mikrocomputer in der tastatur führt viele funktionen aus, einschliesslich der selbstprüfung des kraftbetriebs wenn ersucht vom systemeinheit. Diese prüfung prüft den mikrocomputer ROM, erinnerung, und die festsitzten tasten. Die zusätzlichen funktionen sind: die genaue prüfung der tastatur, der puffer der blickskodes ab 8 taste, das erhalten der serienmassigen kommunikation mit dem systemeinheit, und das ausführen des hand-schüttelnden protokolls von jedem transfer der blickskodes.

Kapitel 2

Tastaturlayout

Die STAFF tastatur hat 84 tasten in drei grösser fundaments angeordnet. Die zentrale portion dieser tastatur ist ein tastatur layout der standardschreibmaschiene. Auf der linken seite gibt es 10 funktionstasten. Diese tasten werden durch software vom benutzer begrenzt. Auf der rechten seite gibt es ein 16-tasten tastepolster. Diese tasten werden auch von software begrenzt, aber haben die inschrife für die funktionen der numerischen zugang, schieber, kontrolle, rechnungspolster, und schirmauflage.

Kapitel 3

Verknüpfung mit IBM PC/XT

Nadel TTL-Signal Signalhöhe
1 + Taktgeber der Tastatur +5 VDC
2 - Datum der Tastatur +5 VDC
3 - Tastatur neusetzen (unverwendet von der Tastatur)  
  Voltspannung der Kraftlieferung Voltspannung
4 Boden  
5 +5 Volts


Kapitel 4

Tastaturplatte

(lange, uninteressante Tabelle)

 

Kapitel 5

Brauch der Tastatur

Diese sektion bittet den umriss des tastaturbrauchs an wenn die verwendeten funktionen ausgeführt werden.

 

Funktion Kodes Anmerkung
Heimschieber Home Schriftleiter; Wortverarbeiter
Zum aussersten menü zurückkehren Home Getriebene anwendung des menüs
Schieber aufwärts fortbewegen (Hochpfeil) Völlig schirmschriftleiter; Wortverarbeiter
Aufwärts pagirieren, schnörkel ruckwärts 25 linien und heim PgUp Schriftleiter; Wortverarbeiter
Schieber linkswärts fortbewegen (Linkspfeil) Taste 75 Text, Kommandozugang
Schieber rechtswärts fortbewegen (Rechtspfeil) Text, Kommandozugang
Schnörkel zum ende des textes
Am ende der linie schieber stellen
End Schriftleiter; Wortverarbeiter
Schieber unterwärts fortbewegen (Untenpfeil) Völlig schirmschriftleiter; Wortverarbeiter
Rückwärts paginieren, Schnörkel rückwärts 25 linien und heim PgDn Schriftleiter; Wortverarbeiter
Text im schieber einzufügen, text im puffer rechts zu bewegen beginnen/unterbrechen Ins Text, kommandozugang
Charakter im schieber ausstreichen Del Text, kommandozugang
Zerstörtischer rückplatz (Linkspfeil) Taste 14 Text, kommandozugang
Streifen votwärts (Rechtspfeil, Strich) Textszugang
Streifen reserve (Strich, Linkspfeil) Textszugang
Schirm und heim säubern Ctrl Home Kommandozugang
Schnörkel aufwärts (Hochpfeil) In der mode der schnörkelfesselung
Schnörkel unterwärts (Untenpfeil) In der mode der schnörkelfesselung
Schnörkel linkswärts (Linkspfeil) In der mode der schnörkelfesselung
Schnörkel rechtswärts (Rechtspfeil) In der mode der schnörkelfesselung
Vom schieber bis EOL ausstreichen Ctrl End Text, kommandozugang
Ausgang/Auslaufen Esc Schriftleiter, 1 höhe des menüs, u.s.w.
Schirm zum drucker nachzuahmen beginnen/unterbrechen Ctrl PrtSc (Key 55) Jede zeit
Vom schieber bis EOS ausstreichen Ctrl PgDn Text, kommandozugang
Wort vorstellen Ctrl (Rechtspfeil) Textszugang
Wort umstellen Ctrl (Linkspfeil) Textszugang
Fenster rechts Ctrl (Rechtspfeil) Wenn text zu breit ist, passt text den schirm nicht an
Fenster links Ctrl (Linkspfeil) Wenn text zu breit ist, passt text den schirm nicht an
Im eintritt mode einfügen Ins Linienschriftleiter
Im ausgang mode einfügen Ins Linienschriftleiter
Laufende linie ausstreichen Esc Kommandozugang, textszugang
Untebrechen Ctrl Break Laufende vorgänge unterbrechen
System neusetzen Alt Ctrl Del Reboot
Spitze des dokuments und heimschiebers Ctrl PgUp Schriftleiter, Wordverarbeiter
Tasten der standardsfunktion F1-F10 Tasten der hauptfunktion
Tasten der nebensächlichen funktion Shift F1-F10
Ctrl F1-F10
Alt F1-F10
Wenn 10 nötig nicht ist, verwenden sie tasten der zusätzlichen funktion
Tasten der zusätzlichen funktion Alt Keys 2-13 (1-9,0,-,) Verwendet wenn Formblatt an der spitze der tastatur entlang gestellt wird
Tasten der zusätzlichen funktion Alt A-Z Verwender wenn funktion mit gleichem buchstabe wie der alphabetstasten