1979 Ford Mustang 3.3L Reihen-6-Zylinder1974 war Schluss mit der Herrlichkeit der ersten Generation Ford Mustang. Nachdem die Autos von Jahrgang zu Jahrgang größer geworden waren, kam mit dem Modelljahr 1974 ein völlig neues Auto als Mustang auf den amerikanischen Markt, der sich die Plattform mit dem Ford Pinto teilte, einem für die Zeit typischen amerikanischen Kleinwagen. Letzterer erlangte eine unrühmliche Bekanntheit, weil bei einem Heckaufprall oft der Tank explodierte. Es haben nur wenige der ungeliebten 2. Generation Mustang überlebt, allerdings erfreuen sich die verbliebenen zunehmender Beliebheit.

1979 wurde dann die erfolgreichste Generation des Mustang aus der Taufe gehoben, gemeinhin bekannt als "Fox Body". Zunächst bescheiden motorisiert, kamen im Laufe der Zeit (bis 1993) optional wieder kraftvolle Motoren zum Einsatz, die aus dem biederen Auto wahre Rennmaschinen machten. Das geringe Gewicht des Autos, gepaart mit aufgemotzten 5.0 Liter-V8-Motoren, ließ 1/4-Meile-Zeiten von deutlich unter 10 Sekunden zu. Erzielte Zeiten findet man auf der Seite 1/4 Mile Records Ford Mustang.

Das hier gezeigte Modell gehört eher zu den gemütlichen Fox-Bodys. Ganze 85 hp liefert das 3,3 Liter-Aggregat, das angesichts des ordentlichen Drehmoments jedoch durchaus verschmerzbar ist. Man muss allerdings auch wissen, dass der 5.0 Liter-V8 aus dieser Zeit auch nur ca. 140 hp leistete.

Ausgeliefert wurde das gezeigte Fahrzeug von Ford Köln, wechselte mehrfach den Besitzer und ist seit 2010 in unserer Gegend unterwegs. Das Fahrzeug ist unrestauriert, rostfrei und hat das originale Lackkleid. Die Felgen stammen von einem etwas späteren Fox-Body-Mustang. Die originale TRX-Bereifung (metrisch), eine Idee von Michelin, musste wegen des extremen Preises für Neureifen (ca. 400 Euro/Stück) den ohnehin schickeren Turbinenfelgen (15 Zoll) weichen.

Das Auto ist ein Geschenk für meinen Sohn zu seinem 20. Geburtstag.